Posts

Es werden Posts vom Februar, 2016 angezeigt.

Krisen kriseln

Bis die nächste Krise beginnt

Vor fast 90 Jahren hat sich die ganze Weltwirtschaft eine Krise genommen, dann den Zweiten Weltkrieg. Danach kriselten Krisen eigentlich nur noch, sie kriselten sich sozusagen in die nächste Krise, die ebenfalls schon bald kriselte, weil mit immer der gleichen Krise viele Zeitungen sehr schnell so sehr gekriselt hätten, wie sie erst seit Beginn der Medien-Krise kriselten.

Irgendwann wollte jeder auch seine eigene Krise haben. Denn sonst hätte so mancher Therapeut, Soziologe und Psychologe rascher gekriselt als persönliche Krisen kriselten. Mit 14 nahm man sich seine Identitätskrise, mit 30 seine Ehekrise, mit 40 die Mittelalter-Krise und mit 60 die Krisen-Krise, weil die Gedächtnis-Krise dazu kam.

Jede Krise sollte einmalig sein, nicht vergleichbar mit den Krisen anderer, die nie so gut kriselten wie man selbst, denn sonst hätte man zwischen 14 und 60 noch mehr Krisen bekommen, was zu einer Krisenübersichts-Krise geführt hätte. 

Dann kamen, wer da kommen muss…

Peter Hahne

Denkt alles vom Tod her - nur seine Kolumne nicht

9. Dezember 2012. Vor drei Jahren habe ich Peter Hahne die Broschüre "Sticheleien am Sonntag - ehe Peter Hahne dreimal kräht" gewidmet. Mit dem Titel bewies ich nicht nur Bibelkenntnisse, ich blieb auch meiner Linie treu. Quatscht jemand nach meiner Meinung zu viel Unsinn, schreibe ich ein Buch über ihn. Bestätigen können das die Scientology Church und eine Psycho-Sekte aus Lüneburg.

Was mich gerade nachdenklich stimmt - aber das nur am Rande: Zurzeit ist die Deutsche Nationalbibliothek hinter einigen Büchern von mir her. Ich soll nicht nur ein Pflichtexemplar abliefern, sondern auch noch ein zweites für Leipzig. Meine Broschüre über Peter Hahne (2009) und über die Scientology Church (2008) wollten die aber noch gar nicht haben. Ob das ein Zeichen ist?

Für Peter Hahne ist jede Kolumne, die in der "Bild am Sonntag" abgedruckt wird, auf jeden Fall ein   Zeichen. Deswegen hat er heute aufgezeichnet, was im Leben wichti…

Spiegel-Zellen

Für Gaffer und Pöbel aus Bautzen

Ein geplantes Heim für Flüchtlinge brennt in Bautzen, Pöbel behindert Polizei und Feuerwehr, Gaffer applaudieren - und nun diskutiert die Politik, wie man solche Idioten zur Besinnung bringen kann. Wahrscheinlich gar nicht. Die brauchen jemanden, auf dem sie herum trampeln können. Dann - und nur dann - fühlen sie sich wichtig.

Deshalb halte ich die richtige Strafe für wichtig. Ich schlage für die hoffentlich sehr bald Verurteilten Zellen mit Spiegeln vor, an den Wänden, an der Decke, auf dem Boden. Dann sind sie keinen Augenblick unbeobachtet - und müssen sogar noch sich selbst beobachten. Härter kann es für diese Leute gar nicht kommen. Nur wenige verbringen gern Tag und Nacht mit einem Idioten. Möglicherweise nicht einmal diese Idioten aus Bautzen.

Schockierend sind aber nicht nur die Bilder aus Bautzen, schockierend sind auch die Umfrageergebnisse vor den Landtagswahlen am 13. März. In Sachsen-Anhalt kommt die AfD derzeit auf 17 Prozent, in Baden-Wü…

Im Facebook/Aufs Bild klicken

Bild

Hallstein-Doktrin

Liebe ist für sie rätselhaft

15. Februar 2016. Irgendwann müssen sie meine dritte Ehefrau Angelika ins Spiel bringen, die vor über zwei Jahren an Krebs gestorben ist, oder eine andere Ehefrau. Anonyme Briefschreiber haben das getan Hier klicken, die mir u. a. mehrere Kinder andichten wollten. Diese Briefschreiber sind seit über 4 Wochen schreibfaul.

Heute schreibt sich wieder jemand die Finger wund, um meine Recherchen über ein dubioses Firmengeflecht und mich lächerlich zu machen. Ob mir meine Frau fehle, werde ich gefragt. Von einem Kommentator, der sich internette Frauenkleider anzieht und Christine Hallstein oder Christine Hallenstein nennt. Wohnen müsste sie in Schollbrunn, in Frankfurt am Main oder in Neu-Isenburg. Doch dort gibt es keine Frauen mit diesen Namen, jedenfalls keine registrierten...

Die anonymen Briefschreiber haben mir mit mich belastenden Informationen an Jugendämter und Gerichte gedroht, als ich im Internet darauf hinwies, dass ich diese Gerichte und Jugendämter um…

Der Selbstbedienungsladen

Für die ParteienDeutschland ist kein Selbstbedienungsladen, aus dem Kuchen dürfen sich Flüchtlinge nicht nur die Rosinen herauspicken. Sagt heute die rheinland-pfälzische CDU-Spitzenkandidatin Julia Klöckner in einem Interview mit der “Bild am Sonntag” (BamS). Hier klicken Und nächste Woche führt die BamS ein Gespräch mit einem Bankräuber, der Ladendiebe zu mehr Ehrlichkeit ermahnt?Für Parteien ist der Staat ein Selbstbedienungsladen. Als Flick die Union, die FDP und die SPD mit Spenden unterstützte, sollten die Gesetze ausgehebelt werden, dieser Steuerbetrug zugunsten der Parteien sollte ohne juristische Folgen bleiben. Die Verabschiedung des Amnestiegesetzes wurde vom “Spiegel” verhindert, der Druck auf die Redaktion war groß. Die Berichte sollten mit allen Mitteln verhindert werden. Helmut Schmidt goss Hohn und Spott über dieses Magazin aus, als die Wahrheit doch ans Licht gekommen war. Er verglich die Flick-Enthüllungen des “Spiegel” mit der Blamage des “stern”, der auf gefälschte…

Die gelieferte Pizza

Macht uns so reich wie Carsten Maschmeyer

Seit 43 Jahren verzichtete Carsten Maschmeyer auf alles, deswegen ist er jetzt Millionär und finanziert ab Montag den Vertrieb seines Buches "Die Millionärsformel-Der Weg zur finanziellen Unabhängigkeit". Ob der 56-Jährige die "Bild"-Redaktion unter Druck gesetzt hat, damit diese Zeitung exklusiv Auszüge druckt, muss noch geklärt werden. Klar ist aber: Die Schauspielerin Veronica Ferres hat ihn freiwillig geheiratet.

Früher hat Carsten Maschmeyer nicht nur kleine Sparer verwirrt, sondern auch Gerhard Schröder und Christian Wulff, die gar nicht wussten, wie ihnen Spenden geschahen. Das ist damals - wie man mit der Millionärsformel schnell ermitteln kann - ein Pizza-Erfolg gewesen. 

Ein wenig verwirrt Carsten Maschmeyer seine Leserinnen und Leser aber schon, wenn er in seinem Buch vorrechnet, dass man in 43 Jahren 500 000 Euro anhäufen kann, wenn man pro Woche nur noch eine gelieferte Pizza isst, denn sogleich stellt man sich di…

Islam und Christentum

Die merkwürdige Rolle der Frauen

Das "Cicero"-Interview mit Peter Sloterdijk ("Es gibt keine moralische Pflicht zur Selbstzerstörung.") ist in den Medien bereits ausreichend gewürdigt worden, seine Pegida-nahen Thesen sollen hier nicht wiederholt werden. In der Januar-Ausgabe dieses Magazins geht es aber auch um die Frauen-Rolle im Islam. Der Politik-Wissenschaftler und Autor Hamed Abdel-Samad meint: "Eine Religion, die die Frau entweder als Besitz oder Gefahr sieht, ist Teil des Problems." 

Moses wird da sicherlich - wenn es um die Frauen geht - nicht zustimmen. In seinem Bericht über den Sündenfall zitiert er Gott so: "Und ich will Feindschaft setzen zwischen dir und dem Weibe und zwischen deinem Nachkommen und ihrem Nachkommen, der soll dir den Kopf zertreten, und du wirst ihn in die Ferse stechen. Und zum Weibe sprach er:...Und dein Verlangen soll nach deinem Manne sein, aber er soll dein Herr sein."

In die Hamed-Abdel-Samad-Kerbe schlägt auch …

Die Radtour zum Gerichtsvollzieher

Für 15 629,12 Euro auf den Weg gemacht

25. Januar 2016. Jetzt verschicke ich erst einmal ein paar Briefe...

Zuverlässigen Quellen zufolge ist mein erster Satz "La li lap" gewesen. Meine Eltern übersetzten dieses Kleinkind-Sprech  mit "Lachst dich schlapp". Gesagt haben soll ich das immer, wenn ich auf einen Tisch kletterte und mich fallen ließ, um Sterne sehen. Das hat nun hoffentlich kein Jugendamts-Mitarbeiter der Stadt Wilhelmshaven gelesen, sonst wird meinen Eltern noch nach ihrem Tod rückwirkend das Sorgerecht für mich entzogen. Bei dieser Behörde muss man inzwischen mit allem rechnen. Das wäre das erste Thema meiner heutigen Ausführungen. Also merken: Jugendamt Wilhelmshaven.

Im Januar 2012 hat ein Gerichtsvollzieher an meiner Tür geklingelt. Der Lüneburger Sozialpädagoge Ruthard Stachowske, der bis Anfang Juli 2011 die Therapeutische Gemeinschaft Wilschenbruch unter dem Dach der Sucht- und Jugendhilfe Lüneburg geleitet hatte, wollte nach einem Säumnisurteil des…