Posts

Es werden Posts vom Februar, 2014 angezeigt.

Schülerfriedenspreis

Kultusministerin zeichnet tolle Projekte aus

Hannover - Ein KZ-Außenlager in einer Schule, Weltethos, ein Volk dankt seinem Verführer, eine Patenschaft für einen jüdischen Friedhof und ein Musical gegen Vorurteile: Die Gewinnerinnen und Gewinner des diesjährigen Niedersächsischen Schülerfriedenspreises kommen aus Osnabrück, dem Landkreis Hameln-Pyrmont, Steinhude, Wildeshausen und Berenbostel. Im Rahmen einer Feierstunde im Gästehaus der Niedersächsischen Landesregierung hat Kultusministerin Frauke Heiligenstadt am (heutigen) Dienstag die Siegerurkunden und Preise überreicht. Der Schülerfriedenspreis wird in Niedersachsen seit 1993 jedes Jahr für besondere Leistungen an Schulen vergeben.

„Er soll der Förderung der Menschenrechte und der Menschenwürde dienen, der Integration von Zuwanderinnen und Zuwanderern, der Vertiefung der Völkerverständigung, der Gewalt- und Extremismusprävention und dem Abbau von Vorurteilen", so Kultusministerin Frauke Heiligenstadt. „Damit trägt…

Peter Hahne

Kräht wieder dummes Zeug

Wenn ich dummes Zeug finden will, suche ich in der "Bild am Sonntag" die Kolumne von Peter Hahne. Heute kommt dieser Ostwestfale zu der Erkenntnis "Pazifisten sind keine besseren Menschen!" Ich kenne zwar niemanden, der das behauptet, aber wenn der Hahne das kräht, muss es auch irgendwo Pazifisten geben, die das von sich behaupten? Pazifisten unterscheiden sich allerdings von Militaristen. Sie verdienen kein Geld mit der staatlich sanktionierten Ermordung Unschuldiger.

"Frieden schaffen ohne Waffen, dieser Illusion geben sich friedensbewegte Pfarrer selbst dann hin, wenn in Krisenstaaten Bürgerkrieg oder Tyrannei herrschen", schreibt Peter Hahne, der ganz nebenbei auch noch Theologe ist. Nun schreiben wir diesen Satz um: "Frieden schaffen ohne Waffen, dieser Illusion geben sich friedensbewegte Pfarrer hin, wenn es nirgendwo mehr Bürgerkrieg oder Tyrannei gibt." Wie dumm ist dieser Kolumnist eigentlich? Frieden schaffen o…

Der Tod

Bild
Schleicht im Badezimmer herum

18. September 2013. Viele Badezimmer gleichen einer Sondermülldeponie. Diese gewagte These vertritt Marion Schimmelpfennig in ihrem Buch "Giftcocktail Körperpflege", das im nächsten Monat im J-K-Fischer-Verlag erscheint. Auf 400 Seiten beantwortet sie die Frage "Körperpflegeprodukte sollen giftig sein?" und rät allen, die diese Behauptung für Panikmache halten: "Glauben Sie? Dann träumen Sie ruhig weiter." Diesen Träumerinnen und Träumern sagt sie: "Putzen Sie Ihre Zähne weiter mit einem Umweltgift, dem Experten nachsagen, dass es häufiger und schneller Krebs verursacht als jede andere Substanz."

Belogen werden wir schon lange, schreibt die Neunkirchnerin und räumt mit den Mythen und Lügen der Körperpflege- und Kosmetikbranche auf. Sogar "Bio" und "Natur" sei lediglich Etikettenschwindel und schütze keinesfalls vor dem bösen Erwachen im Krankenbett. Wenn man sich trotzdem gut fühle, habe das so l…